Navigation überspringen direkt zum Inhalt...
Bibel 2.0 Die Bibel erklärt sich selber Bibel 2.0

<< >> Das Wort für Sonntag, 26. Mai 2024

Hoffnung für Alle

Ist der Geist Gottes in euch, so wird Gott, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, auch euren vergänglichen Körper lebendig machen; sein Geist wohnt ja in euch.

Römer 8,11

Christi Körper wurde am Kreuz getötet, der Geist Gottes aber erweckte ihn zu neuem Leben.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Hoffnung für Alle)

8 Deshalb kann Gott an solchen Menschen kein Gefallen finden.
9 Nun aber seid ihr nicht länger eurem selbstsüchtigen Wesen ausgeliefert, denn Gottes Geist bestimmt euer Leben – schließlich wohnt er ja in euch! Seid euch darüber im Klaren: Wer den Geist von Jesus Christus nicht hat, der gehört auch nicht zu ihm.
10 Wenn Christus in euch lebt, dann ist zwar euer Körper wegen der Sünde noch dem Tod ausgeliefert. Doch Gottes Geist schenkt euch ein neues Leben, weil Gott euch angenommen hat.
11 Ist der Geist Gottes in euch, so wird Gott, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, auch euren vergänglichen Körper lebendig machen; sein Geist wohnt ja in euch.
12 Darum, liebe Brüder und Schwestern, sind wir nicht mehr unserer alten menschlichen Natur verpflichtet und müssen nicht länger ihren Wünschen und ihrem Verlangen folgen.
13 Denn wer ihr folgt, muss sterben. Wenn ihr aber mit der Kraft des Geistes euer selbstsüchtiges Verhalten tötet, werdet ihr leben.
14 Alle, die sich von Gottes Geist regieren lassen, sind Kinder Gottes.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Hoffnung für Alle)

15 Allein Christus, den Herrn, sollt ihr ehren. Seid immer bereit, Rede und Antwort zu stehen, wenn euch andere nach der Hoffnung fragen, die euch erfüllt.
16 Begegnet ihnen freundlich und mit Respekt. Ihr sollt ein gutes Gewissen haben! Dann nämlich werden alle, die Lügen über euch verbreitet haben, beschämt sein. Sie werden erkennen, dass sie Menschen verleumdet haben, die in der Verbundenheit mit Christus ein vorbildliches Leben führen.
17 Es ist doch besser – wenn Gott es so will –, für das Gute zu leiden als für etwas Schlechtes.
18 Vergesst nicht: Auch Christus hat gelitten, obwohl er frei von jeder Schuld war. Er tat es für unsere Sünden und starb für uns schuldige Menschen, und zwar ein für alle Mal. So hat er uns zu Gott geführt; sein Körper wurde am Kreuz getötet, der Geist Gottes aber erweckte ihn zu neuem Leben.
19 So ist er auch zu den Geistern in die Totenwelt gegangen, um ihnen die Botschaft von seinem Sieg zu verkünden.
20 Sie waren es, die zur Zeit Noahs gelebt und Gott den Gehorsam verweigert hatten. Geduldig hatte Gott mit der Vollstreckung des Gerichts gewartet, während Noah schon die Arche baute. Aber als dann die Flut kam, wurden nur acht Menschen in der Arche durch das Wasser getragen und gerettet.
21 So wie diese acht Menschen damals erfahrt ihr heute eure Rettung in der Taufe. Denn in der Taufe soll ja nicht der Schmutz von eurem Körper abgewaschen werden. Vielmehr bitten wir Gott darum, uns ein reines Gewissen zu schenken. Und das ist möglich geworden, weil Jesus Christus auferstanden ist.

Mehr lesen...(nach oben)

Andere Bibelausgaben

Wählen...

Leonberger Bibel

Wenn der Geist dessen, der Jesus auferweckt hat von den Toten, in euch wohnt, dann wird er, der Christus auferweckt hat von den Toten, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Römer 8,11

Christus wurde zwar als Mensch getötet, aber durch den Geist lebendig gemacht.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Leonberger Bibel)

8 Und die im Fleisch sind, können Gott nicht gefallen.
9 Ihr hingegen seid nicht im Fleisch, sondern im Geist, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt. Und wenn jemand den Geist des Christus nicht hat, dann <gehört dieser nicht zu ihm>.
10 Wenn aber Christus in euch [ist], dann [ist] zwar der Leib tot aufgrund der Sünde, aber der Geist [ist] Leben aufgrund der Gerechtigkeit.
11 Und wenn der Geist dessen, der Jesus auferweckt hat von den Toten, in euch wohnt, dann wird er, der Christus auferweckt hat von den Toten, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.
12 Folglich, Geschwister, sind wir nun nicht dem Fleisch verpflichtet, nach dem Fleisch zu leben.
13 Denn wenn ihr nach dem Fleisch lebt, dann werdet ihr sterben; aber wenn ihr durch den Geist die Taten des Leibes abtötet, dann werdet ihr leben.
14 Denn alle, die durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Kinder Gottes.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Leonberger Bibel)

15 sondern heiligt Christus als Herrn in euren Herzen, immer bereit zur Verteidigung gegenüber jedem, der euch nach dem Grund für die Hoffnung in euch fragt,
16 doch [tut es] mit Sanftmut und Respekt; und habt ein gutes Gewissen, sodass durch das, womit ihr verleumdet werdet, die beschämt werden, die euren guten Lebenswandel in Christus schlechtmachen.
17 Denn [es ist] besser, für Gutes Tun zu leiden (wenn es der Wille Gottes wäre) als für Böses Tun.
18 Denn auch Christus hat ein Mal für Sünden gelitten, / der Gerechte für die Ungerechten, / um euch zu Gott zu führen. / Er wurde zwar als Mensch getötet, / aber durch den Geist lebendig gemacht. /
19 In diesem [Geist] ging er auch zu den Geistern im Gefängnis und predigte denen,
20 die einst ungehorsam waren, als die Geduld Gottes in den Tagen Noahs abwartete, während eine Arche konstruiert wurde, in der wenige (das heißt, acht Menschenleben) durchs Wasser hindurchgerettet wurden.
21 Dementsprechend rettet jetzt auch euch die Taufe – nicht das Entfernen von körperlichem Schmutz, sondern die an Gott [gerichtete] Bitte eines guten Gewissens – durch die Auferstehung von Jesus Christus,

Mehr lesen...(nach oben)

Neue Evangelistische Übersetzung

Wenn der Geist von dem in euch wohnt, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, dann wird er durch den Geist, der in euch wohnt, auch euren sterblichen Körper lebendig machen, eben weil er Christus aus den Toten auferweckt hat.

Römer 8,11

Als Mensch wurde Christus getötet, durch den Geist aber wieder lebendig gemacht.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Neue Evangelistische Übersetzung)

8 Wer also von seiner menschlichen Natur bestimmt wird, kann Gott niemals gefallen.
9 Ihr jedoch steht nicht mehr unter ‹der Herrschaft› eurer Natur, sondern ‹unter dem Einfluss› des Geistes, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt. Denn wenn jemand diesen Geist von Christus nicht hat, gehört er nicht zu ihm.
10 Wenn nun also Christus in euch ist, bleibt der Körper zwar dem Tod verfallen aufgrund der Sünde, der Geist aber erfüllt euch mit Leben aufgrund der Gerechtigkeit, ‹die Gott euch geschenkt hat›.
11 Wenn nun der Geist von dem in euch wohnt, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, dann wird er durch den Geist, der in euch wohnt, auch euren sterblichen Körper lebendig machen, eben weil er Christus aus den Toten auferweckt hat.
12 Darum sind wir jetzt nicht mehr den eigenen Begierden verpflichtet, meine Geschwister, als müssten wir uns davon bestimmen lassen!
13 Denn wenn euer Leben von Begierden bestimmt ist, werdet ihr sterben. Wenn ihr aber durch den Geist die alten Verhaltensweisen tötet, werdet ihr leben.
14 Denn diejenigen, die von Gottes Geist gelenkt werden, sind Kinder Gottes.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Neue Evangelistische Übersetzung)

15 Lasst vielmehr Christus, den Herrn, die Mitte eures Lebens sein!" Und wenn man euch nach eurer Hoffnung fragt, seid immer zur Rechenschaft bereit!
16 Doch antwortet freundlich und mit dem gebotenen Respekt. Bewahrt euch ein reines Gewissen! Wenn die Leute euch dann etwas Böses nachsagen, werden sie beschämt, weil euer vorbildliches Leben mit Christus sie Lügen straft.
17 Auf jeden Fall ist es besser, für gute Taten zu leiden, wenn Gott das so will, als für schlechte.
18 Auch Christus hat einmal für die Sünden gelitten, der Gerechte starb für die Ungerechten, um uns zu Gott hinführen zu können. Als Mensch wurde er getötet, durch den Geist aber wieder lebendig gemacht.
19 In diesem Geist hatte er auch schon den ‹in der Sünde› gefangenen Geistern gepredigt,
20 die zur Zeit Noahs ungehorsam waren. Damals wartete Gott geduldig, bis Noah die Arche fertig gebaut hatte. Doch nur acht Menschen wurden ‹in der Arche› durch das Wasser ‹der Sintflut› hindurch gerettet.
21 Das ist ein Bild für die Taufe, die jetzt euch rettet. Die Taufe dient ja nicht zur körperlichen Reinigung. Sie ist vielmehr Ausdruck einer Bitte an Gott um ein gutes Gewissen. Diese Rettung verdanken wir der Auferstehung von Jesus Christus,

Mehr lesen...(nach oben)

Schlachter 2000

Wenn der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe, der Christus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Römer 8,11

Christus wurde getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht durch den Geist.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Schlachter 2000)

8 und die im Fleisch sind, können Gott nicht gefallen.
9 Ihr aber seid nicht im Fleisch, sondern im Geist, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt; wer aber den Geist des Christus nicht hat, der ist nicht sein.
10 Wenn aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen, der Geist aber ist Leben um der Gerechtigkeit willen.
11 Wenn aber der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe, der Christus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.
12 So sind wir also, ihr Brüder, dem Fleisch nicht verpflichtet, gemäß dem Fleisch zu leben!
13 Denn wenn ihr gemäß dem Fleisch lebt, so müsst ihr sterben; wenn ihr aber durch den Geist die Taten des Leibes tötet, so werdet ihr leben.
14 Denn alle, die durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Schlachter 2000)

15 sondern heiligt vielmehr Gott, den Herrn, in euren Herzen! Seid aber allezeit bereit zur Verantwortung gegenüber jedermann, der Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist, [und zwar] mit Sanftmut und Ehrerbietung;
16 und bewahrt ein gutes Gewissen, damit die, welche euren guten Wandel in Christus verlästern, zuschanden werden in dem, worin sie euch als Übeltäter verleumden mögen.
17 Denn es ist besser, dass ihr für Gutestun leidet, wenn das der Wille Gottes sein sollte, als für Bösestun.
18 Denn auch Christus hat einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führte; und er wurde getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht durch den Geist,
19 in welchem er auch hinging und den Geistern im Gefängnis verkündigte,
20 die vor Zeiten sich weigerten zu glauben, als Gottes Langmut einstmals zuwartete in den Tagen Noahs, während die Arche zugerichtet wurde, in der wenige, nämlich acht Seelen, hindurchgerettet wurden durch das Wasser,
21 welches jetzt auch uns in einem bildlichen Sinn rettet in der Taufe, die nicht ein Abtun der Unreinheit des Fleisches ist, sondern das Zeugnis eines guten Gewissens vor Gott durch die Auferstehung Jesu Christi.

Mehr lesen...(nach oben)

English Standard Version

If the Spirit of him who raised Jesus from the dead dwells in you, he who raised Christ Jesus from the dead will also give life to your mortal bodies through his Spirit who dwells in you.

Romans 8:11

Christ was put to death in the flesh but made alive in the spirit.

1 Peter 3:18

Römer 8 (English Standard Version)

8 Those who are in the flesh cannot please God.
9 You, however, are not in the flesh but in the Spirit, if in fact the Spirit of God dwells in you. Anyone who does not have the Spirit of Christ does not belong to him.
10 But if Christ is in you, although the body is dead because of sin, the Spirit is life because of righteousness.
11 If the Spirit of him who raised Jesus from the dead dwells in you, he who raised Christ Jesus from the dead will also give life to your mortal bodies through his Spirit who dwells in you.
12 So then, brothers, we are debtors, not to the flesh, to live according to the flesh.
13 For if you live according to the flesh you will die, but if by the Spirit you put to death the deeds of the body, you will live.
14 For all who are led by the Spirit of God are sons of God.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (English Standard Version)

15 but in your hearts honor Christ the Lord as holy, always being prepared to make a defense to anyone who asks you for a reason for the hope that is in you; yet do it with gentleness and respect,
16 having a good conscience, so that, when you are slandered, those who revile your good behavior in Christ may be put to shame.
17 For it is better to suffer for doing good, if that should be God's will, than for doing evil.
18 For Christ also suffered once for sins, the righteous for the unrighteous, that he might bring us to God, being put to death in the flesh but made alive in the spirit,
19 in which he went and proclaimed to the spirits in prison,
20 because they formerly did not obey, when God's patience waited in the days of Noah, while the ark was being prepared, in which a few, that is, eight persons, were brought safely through water.
21 Baptism, which corresponds to this, now saves you, not as a removal of dirt from the body but as an appeal to God for a good conscience, through the resurrection of Jesus Christ,

Mehr lesen...(nach oben)

Südsaarländisch

Wann de Geischt vun dem in eich wohnt, wo de Jesus vun de Dode uferstehn gelosst hat, dann macht derselwe, wo Chrischdus vun de Dode uferstehn gelosst hat, aach eier sterbliche Leiwer lewennich. Er macht das durch sei Geischt, wo in eich wohnt.

Reemer 8,11

Im Leib is Chrischdus umgebrung wor, awer de Heiliche Geischt hat ne widder lewennich gemacht.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Südsaarländisch)

8 Deshalb känne diejeniche, die wo sich vun ihrer sindich Nadur bestimme losse, Gott net gefalle.
9 Ihr losse eich awer net vun eierer sindich Nadur bestimme. Nä, ihr losse eich vum Heiliche Geischt bestimme, weil der Geischt, dene wo Gott gebbt, jo in eich wohnt. Wer awer dene Geischt net hat, dene wo Chrischdus gebbt, der geheert net zu Chrischdus.
10 Wann Chrischdus in eich läbt, dann is eier Leib zwar em Dod verfall, weil ner sindiche, awer eier Geischt is lewennich, weil eich Gott als gerecht angenumm hat.
11 Wann also de Geischt vun dem in eich wohnt, der wo de Jesus vun de Dode uferstehn gelosst hat, dann macht derselwe, der wo Chrischdus vun de Dode uferstehn gelosst hat, aach eier sterbliche Leiwer lewennich. Er macht das durch sei Geischt, der wo in eich wohnt.
12 Mir sinn also unserer sindich Nadur nix schullich, ihr liewe Glawensgeschwischder, dass mer uns vun ihr bestimme losse missde.
13 Wann’er nämlich noh eierer sindich Nadur läwe, misse ner sterwe. Wann’er awer durch de Heiliche Geischt de Untade vum Leib de Dodesstoß versetze, dann läwe ner.
14 Die Mensche, die wo sich vun dem Geischt fiehre losse, dene wo Gott gebbt, sinn allegar Kinner vun Gott.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Südsaarländisch)

15 Erkennen awer Gott, de Herr, in eierm Herz als heilich an! Ihr misse immer bereit sinn, fer eich vor jedem se verantworde, der wo eich noh’m Grund vun der Hoffnung froht, die wo eich erfillt.
16 Machen’s freindlich un reschbektvoll, un erhallen eich e guddes Gewisse! Dann misse sich die Leit, die wo eich schlechde Sache nohsahn, weil ner Chrischdus geheere un e guddes Läwe fiehre, wäh ihrm schlechde Schwätze iwer eich schame.
17 Es is nämlich besser, fer gudde Dade Schweres durchsemache - wann Gott das dann so will - als wie fer schlechde Dade.
18 Chrischdus hat nämlich aach Schweres durchgemacht, un zwar än fer allemo fer unser Sinde. Er, der wo gerecht is, hat’s fer diejeniche durchgestann, die wo ungerecht sinn, fer uns zu Gott fiehre se känne. Wie die Leit Chrischdus umgebrung hann, war er e Mensch, awer jetz, wo ne Gott noch emo lewennich gemacht hat, is er e Geischt.
19 Als Geischt is er aach fortgang un hat dene Geischder gepreddicht, die wo im Gefängnis sinn.
20 Die Geischder im Gefängnis hann seinerzeit net geglabt, wie Gott än fer allemo gedullich gewart hat. Das war in dene Daache, in dene wo de Noah das große Schiff gebaut hat. In das Schiff sinn nur wenich, nämlich acht Mensche, entkumm un sinn vor’m Wasser gerett wor.
21 Es Wasser symbolisiert die Daf, die wo aach uns jetz rett, weil Jesus Chrischdus uferstann is. Durch die Daf werrd net de Dreck vun unserm Leib abgewäscht. Mir bidde Gott awer durch die Daf dodrum, dass er uns e guddes Gewisse schenkt.

Mehr lesen...(nach oben)

Bibel für Schwoba

Wann dr Gaest von dem en euch wohnt, der mô da Jesus von de Daote aufgweckt håt, nå weckt der, mô da Messias wieder aufgweckt håt, ao eure sterbliche Leiber wieder auf durch saen Gaest, der mô en euch dren wohnt.

Remr 8,11

Dr Messias ischd am Leib nåch zwår ombråcht, aber nach am Gaest lebendig gmacht.

1. Petrus 3,18

Römer 8 (Bibel für Schwoba)

8 Drom könnat dia mit ihrer irdisch-menschlicha Gsennong ao Gott et gfalla.
9 Aber ihr lassat euch jå et von dr irdisch-menschlicha Gsennong lôeta, weil dr Gaest von Gott en euch wohnt. Wann nämlich oener da Gaest vom Messias et håt, der ghert ao et zon am.
10 Wann aber dr Messias en euch lebt, nå ischd dr Leib zwår daot wega dr Sünd, aber dr Gaest ischd Leba, wega dr Gerechtigkaet.
11 Wann aber dr Gaest von dem en euch wohnt, der mô da Jesus von de Daote aufgweckt håt, nå weckt der, mô da Messias wieder aufgweckt håt, ao eure sterbliche Leiber wieder auf durch saen Gaest, der mô en euch dren wohnt.
12 Liabe Brüader, mir send also et onserer menschlicha Natur vrpflichtat, dass mr ons von onserer irdisch-menschlicha Gsennong lôeta lassa müaßte.
13 Wann r euch nämlich von dr menschlicha Natur lôeta lassat, nå müaßat r sterba. Wann r euch aber vom Gaest lôeta lassat ond en dera Kraft euer menschlicha Natur en da Griff kriagat, nå därfat r ao leba.
14 Weil älle, mô sich vom Herrgott saem Gaest lôeta lassat, send ao saene Kender.

Mehr lesen...(nach oben)

1. Petrus 3 (Bibel für Schwoba)

15 Dent da Messias als euran Herra haeliga em Herza ond send emmer beraet zom Auskonft geba, wann ebber von euch wissa will, was s mit eurer Hoffnong auf sich håt.
16 Des dent r aber sanftmüatig ond en dr Ehrfurcht ond mit guatam Gwissa, dass dia sich schäma müaßat, mô euch schlecht machat ond vrlaemdat, weil euer guater Lebenswandel em Senn vom Messias anders aussieht.
17 Wann s dr Herrgott so füagt, nå ischd s besser, dass mr für s Guate leida muß als für s Baese.
18 Dr Messias håt nämlich ao oemål wega de Sünda leida müaßa, dr Gerechte für de Ogerechte, dass r euch zo Gott håt brenga könna, am Leib nåch zwår ombråcht, aber nach am Gaest lebendig gmacht.
19 En dem (Gaest) håt r ao dene Gôester em Gfängnis s Hael vrkündigt,
20 mô früher et gfolgt hent, mô Gott em Noah saene Däg geduldig gwartat håt, während dr Noah d Arche baut håt, en dui mô sich a paar, des hôeßt acht Seela, naegrettat hent vôr am Wasser.
21 So rettat euch - em Bild gsprocha - d Taof. Då wird jå et bloß dr Dreck vom Leib gwäscha, sondern des ischd a Bitte zom Herrgott om a guats Gwissa durch am Messias Jesus sae Auferstehong.

Mehr lesen...(nach oben)